Landkreis Stade

Inhalt

Vaterschaftsanerkennung

zuklappenAllgemeine Informationen

Vater eines Kindes ist rechtlich gesehen der Mann,

  • der zum Zeitpunkt der Geburt mit dessen Mutter verheiratet ist,
  • oder, wenn die Mutter nicht verheiratet ist, der Mann
    • der die Vaterschaft anerkannt hat oder
    • dessen Vaterschaft gerichtlich festgestellt ist.

Für die Anerkennung der Vaterschaft ist eine bestimmte Form (öffentlich beurkundet) vorgeschrieben. Die Vaterschaft kann schon vor der Geburt anerkannt werden. Die Mutter muss der Vaterschaftsanerkennung zustimmen. Auch für die Zustimmung ist die öffentlich beurkundete Form vorgeschrieben.

Ob die Eltern Ihre Erklärungen am gleichen Tag oder zu verschiedenen Terminen abgeben möchten, können sie selbst entscheiden.

Liegen die Urkunden über die Anerkennung der Vaterschaft und die Zustimmung zur Anerkennung schon vor der Beurkundung der Geburt durch das Standesamt vor, wird der Vater wie bei verheirateten Eltern von Anfang an mit im Geburtenbuch eingetragen. Bei einer späteren Anerkennung wird das Geburtenbuch nachträglich ergänzt.

Die Vaterschaftsanerkennung kann nur dann wirksam werden,

  • wenn die Mutter nicht verheiratet ist oder
  • wenn die Mutter noch verheiratet ist, aber bei der Geburt des Kindes bereits ein Scheidungsverfahren bei Gericht eingereicht ist. In diesem Fall muss auch der bisherige Ehemann der Vaterschaftsanerkennung durch einen anderen Mann in einer öffentlichen Urkunde zustimmen.

Nähere Informationen zu diesem komplizierten Thema erhalten Sie bei der zuständigen Stelle.

Der Mutter steht von Geburt des Kindes an das alleinige Sorgerecht zu, wenn sie mit dem Vater nicht verheiratet ist. Sind sich beide Elternteile darüber einig, dass das Sorgerecht gemeinsam ausgeübt werden soll, kann dies ebenfalls bei einem Jugendamt beurkundet werden.

Der Elternteil, der mit dem Kind nicht in einem Haushalt wohnt, ist gegenüber dem Kind zu Unterhaltszahlungen verpflichtet. Sind sich beide Elternteile über die zu leistende Unterhaltshöhe einig, kann der Anspruch beurkundet werden.

Beurkundungen aller Art erfolgen bei jedem Jugendamt kostenfrei. Möchten Sie die Vaterschaft, das Sorgerecht oder des Unterhalts hier im Hause beurkunden lassen, vereinbaren Sie einen Termin. Die Ansprechpartner entnehmen Sie bitte der unten stehenden Datei.

Sie haben aber auch die Möglichkeit, die Anerkennung der Vaterschaft bei einem Notar oder dem Standesamts des Wohnorts beurkunden zu lassen.

An wen muss ich mich wenden?
Welche Unterlagen werden benötigt?
Welche Gebühren fallen an?
Was sollte ich sonst noch wissen?

Ansprechpartner/in
Herr Cassau (Buchstaben A - K)Standort anzeigen
Amt für Jugend und Familie, Zimmer 18 // EG
Heidbecker Damm 26
21684 Stade
Telefon: 04141 12-5856
E-Mail:
Herr Hellwege (Buchstaben L - Z)Standort anzeigen
Amt für Jugend und Familie, Zimmer 19 // EG
Heidbecker Damm 26
21684 Stade
Telefon: 04141 12-5857
E-Mail:
Frau Böhn (Teamleitung)Standort anzeigen
Amt für Jugend und Familie, Zimmer 26 // EG
Heidbecker Damm 26
21684 Stade
Telefon: 04141 12-5850
E-Mail:
zurück