Landkreis Stade

Inhalt

Klimaschutzbericht

zuklappenAllgemeine Informationen

Klimaschutzbericht 2015 TitelseiteZum Herunterladen bitte auf das Bild klicken.© Landkreis StadeDer Landkreis Stade verfolgt im Rahmen seiner Aufgaben mit der "Initiative für den Klimaschutz in der Stader Region" (kurz: KlimaStaR) das Ziel, einen Beitrag zur Minderung des Klimawandels und zur Anpassung an die nicht abwendbaren Folgen zu leisten.

Der Klimaschutzbericht 2015 bildet das Maßnahmengefüge des Landkreises Stade ab, das einen Überblick über die Querschnittsaufgaben des Klimaschutzes bietet, die sowohl der Minderung der Klimaerwärmung als auch der Anpassung an die unvermeidbaren Folgen des Klimawandels dienen.

Im Klimaschutzbericht 2015 wurden verschiedene Handlungsfelder herausgearbeitet, die zunächst im Fokus stehen. Der Bericht fasst vorgenommene klimarelevante Maßnahmen zusammen und gibt Handlungsempfehlungen im Hinblick auf eine zielorientierte konkret mögliche Umsetzbarkeit. Die Maßnahmenvorschläge wurden im Vorfeld mit den themenbezogenen Fachämtern abgestimmt.

Zusammenfassend verdeutlicht der Klimaschutzbericht 2015, dass es viele Handlungsfelder gibt, bei denen sich der Landkreis bereits engagiert hat und sich auch künftig ein vielfältiges Aufgabenspektrum aus den Handlungsempfehlungen ergeben kann.

Durch energetische Modernisierungen kreiseigener Liegenschaften und der vom Landkreis getragenen Schulen werden Energieverbrauch und Betriebskosten gesenkt; teilweise werden erneuerbare Energien eingesetzt. Hierzu wurde in 2010 ein strategisches Klimaschutzmanagement mit Energie- und CO2-Controlling erarbeitet. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit hat  dieses Klimaschutz-Teilkonzept des Landkreises Stade mit einer nicht rückzahlbaren Zuwendung in Höhe von 80 % der zweckgebundenen Ausgaben aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative gefördert.

Auf diesem Wege werden rasche und nachhaltige Erfolge sowohl beim Klimaschutz als auch bei der Reduzierung der Verbrauchskosten angestrebt. Dies kann auch als sinnvoller Beitrag zur Haushaltskonsolidierung betrachtet werden.

Der Landkreis Stade möchte durch seine Initiative auch seiner Vorbildfunktion gerecht werden. Gleichwohl sollten die weiteren Handlungsempfehlungen in eine Strategie münden, die den Klimaschutz und das Klimafolgenmanagement als Ressort übergreifendes Leitbild in allen Fachbereichen vorgibt.


Ansprechpartner/in
Frau Weißenborn Standort anzeigen
Kreishaus Gebäude B, Zimmer B101
Am Sande 2
21682 Stade
Telefon: 04141 12-6126
E-Mail:
zurück

Infospalte

Ansprechpartner