Landkreis Stade

Inhalt

Müllabfuhr & Termine

zuklappenAllgemeine Informationen

 

Abfuhrtermine online

mit Erinnerungsservice per Mail
für Hausmüll, Bioabfall, Gelben Sack, Altpapier, Gartentonne und den Weihnachtsbaum.

Wenn die Müllabfuhr nicht mehr durchkommt...

Müllabfuhrbehinderungen © Karl Meyer AG© Karl Meyer AG 

 „Deckel zu - Tonne leer“
Überfüllte Mülltonnen und -container sind keine Seltenheit

Leider kommt es immer häufiger vor, dass Mülltonnen und -container überfüllt sind. Das heißt, die Deckel lassen sich nicht mehr schließen und Müll fällt beim Kippen nicht ins Müllfahrzeug, sondern auf die Straße. Daher ist es wichtig, dass der Deckel von Mülltonnen und Müllcontainern geschlossen ist – so gibt es auch die Abfallentsorgungssatzung vor. Ein weiterer Punkt ist die Gebührengerechtigkeit. Wer seine Mülltonnengröße ordnungsgemäß dem tatsächlichen Bedarf entsprechend wählt, finanziert letztendlich den Trittbrettfahrer mit, der Gebühren einspart, indem er immer einen übervollen Behälter bereitstellt. Dem Landkreis entstehen damit auch Einnahmeverluste aus entgangenen Gebühren. Diese Mehrkosten trägt dann die Gesamtheit der Gebührenzahler mit.

Überfüllter Müllcontainer © Karl Meyer AG© Karl Meyer AG      Überfüllter Mülltonne © Karl Meyer AG© Karl Meyer AG     Überfüllter Mülltonne © Karl Meyer AG© Karl Meyer AG

Trifft die Müllabfuhr vor Ort auf einen überfüllten Behälter gibt’s einen Infozettel an die Tonne. Die meisten Haushalte respektieren die Vorgaben und achten zukünftig darauf, dass ihre Tonne verschlossen ist oder sie erhöhen die Tonnen- oder Containergröße. Letzteres ist häufig nur unwesentlich teurer. Wird jedoch an der Situation nichts verändert, bleiben die Hausmüll- oder Biotonnen sowie Container ungeleert stehen. 

                                                                                                          

Müllabfuhr im Winter

Müllabfuhr im Winter © Karl Meyer AGBild vergrößern© Karl Meyer AG 

Was können Sie selbst tun, um eine Müllabfuhr zu ermöglichen:

  • Beachten Sie die Räumpflicht auf Gehwegen und  Straßen. In den meisten Orten sind die Gehwege von den Anwohnern selbst zu räumen und sogar die Hälfte der Anliegerstraße. Genaueres erfahren Sie bei Ihrer Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung.
  • Bitte halten Sie einen kleinen Weg zu der Hausmüll-, Bio- und Altpapiertonne sowie zu den Gelbe Säcken frei.
  • Lassen Sie Abfallbehälter, Müllsäcke und Gelbe Säcke nicht einschneien.
  • Stellen Sie Abfallbehälter an die nächste geräumte Straße. Dabei ist aber unbedingt der Abfuhrtag von dieser Straße zu beachten.
  • Bitte den Straßenraum nicht durch Schneemassen verengen. Wenn dann parkende Fahrzeuge zu weit im Straßenraum stehen, ist es für das Müllfahrzeug zu gefährlich, dort hindurch zu fahren.
  • Festgefrorene Bioabfälle am Abfuhrtag vom Tonnenrand lösen.

 

Was sollte ich sonst noch wissen?

Ansprechpartner/in
Umweltamt: Abteilung - Abfallwirtschaft Standort anzeigen
UmweltamtKreishaus Gebäude C
Am Sande 2
21682 Stade
Telefon: 04141 12-6612
E-Mail: Homepage: htt­p://ww­w.­land­kreis-sta­de.de
Abfallwirtschaft Kundenservice: 04141 / 12-6612
(Abfallgebühren/ -bescheide, Sperrmüll, Abfallbehälter an-, ab- u. ummelden, Wildmüll, Gewerbeabfall).

Abfallwirtschaft Abfallberatung: 04141 / 12-6616 (spezielle Entsorgungsfragen und Abfuhrregelungen bei Baustellen, Sammelstellen u.ä.).
zurück