Landkreis Stade

Inhalt

Wildmüll

zuklappenAllgemeine Informationen

Wildmüll - ein öffentliches Ärgernis!

 

Müllsammlung am Strand von Krautsand © Landkreis Stade / Christian Schmidt

Müllsammlung am Strand von Jork-Wisch © Landkreis Stade, Sabine KliehlLet's Clean Up Europe - Europas größte Aufräumaktion - Jeder kann mitmachen! 
Gemeinsam mit den Gemeinden Drochtersen, Jork und Hollern -Twielenfleth, der Samtgemeinde Lühe, dem Klimaschutzmanager der Hansestadt Stade, der Klimaschutzmanagerin Altes Land&Horneburg und dem BUND hat der Landkreis Stade mit der Kampagne "Beach Clean Up 2018 an Elbstränden im Landkreis Stade" (Müllsammlungen und Auszählungen) im Mai 2018 an der Europäischen Kampagne teilgenommen.

Müllsammlung am Bassenflether Strand © Landkreis Stade, Sabine KiehlDie einzelnen Aktionen sind in der Aktionskarte unter www.letscleanupeurope.de zu finden. Der Strandmüll wurde von Schulklassen der IGS Stade und der Elbmarschenschule Drochtersen sowie der Jugendfeuerwehr Jork und Hollern-Twielenfleth gesammelt, sortiert und ausgezählt worden. Eine besonders akribische Auszählung hat die Umweltorganisation Sea Shepherd zusammen mit Bürgermeister von Hollern-Thwielenfleth am Bassenflether Strand vorgenommen. 

Müllsammlung am Strand von Abbenfleth © Monika Niemeyer, BUND Stade

 


Wildmüll im Landschaftsschutzgebiet © Landkreis Stade, Sabine Kiehl© Landkreis Stade, Sabine KiehlAls Wildmüll werden alle Abfälle -dazu zählen auch Gartenabfälle- bezeichnet, die z.B. einfach an Altpapier- und Altglascontainern, auf Rast- und Parkplätzen, an Feldwegen und in Wäldern illegal abgelegt werden. Für den Landkreis Stade und somit auch für den Gebührenzahler ist die Abholung und Entsorgung eine kostspielige Angelegenheit. Oftmals handelt es sich beim Wildmüll um Abfall, der sogar kostenlos entsorgt bzw. abgeholt werden kann, wie z.B. Möbel, Elektrogeräte, Pappen, Dosen, Flaschen usw. Die illegale Ablagerung von Abfällen stellt eine Ordnungswidrigkeit dar, die mit einer Geldbuße von bis zu 10.000 Euro geahndet werden kann.



Wildmüll vorm AWZ-Tor © Landkreis Stade, Werner Marquardt© Landkreis Stade, Werner MarquardtDie Abfallwirtschaft ist darauf angewiesen, dass Wildmüllstellen gemeldet werden, damit der Abfall ordnungsgemäß entsorgt werden kann. Beaobachten Sie, wie Abfall illegal entsorgt wird, sind folgende Hinweise wichtig:
- Wo und wann genau wurde Abfall entsorgt?
- Was und wie viel wurde entsorgt?
- Ist ein Foto, Autokennzeichen o.ä. vorhanden?
Leider ist der Verursacher nicht immer zu ermitteln und daher ist unsere Umwelt auf unsere Hilfe angewiesen.
Gerne können Sie auch das unten aufgeführte Formular für illegale Abfallablagerungen ausfüllen und an abfallwirtschaft@landkreis-stade schicken.

Machen Sie mit und halten Sie unsere Umwelt sauber, z.B. mit einer Wildmüllsammlung! 
Eine Wildmüllsammlung können Sie telefonisch oder schriftlich mit dem unten aufgeführten Anmeldeformular anmelden. 

Wildmüllsammlung © Landkreis Stade, Sabine Kiehl© Landkreis Stade, Sabine KiehlViele Vereine, Schulklassen und andere Gruppen führen schon seit Jahren in Eigenregie Wildmüllsammlungen durch. Diese ehrenamtlichen Helfer sorgen dafür, dass unsere Umwelt wieder vom Müll befreit wird. Umso mehr Menschen mitmachen, desto besser! 

An wen muss ich mich wenden?

Ansprechpartner/in
Umweltamt: Abteilung - Abfallwirtschaft Standort anzeigen
UmweltamtKreishaus Gebäude C
Am Sande 2
21682 Stade
Telefon: 04141 12-6612
E-Mail: Homepage: htt­p://ww­w.­land­kreis-sta­de.de
Abfallwirtschaft Kundenservice: 04141 / 12-6612
(Abfallgebühren/ -bescheide, Sperrmüll, Abfallbehälter an-, ab- u. ummelden, Wildmüll, Gewerbeabfall).

Abfallwirtschaft Abfallberatung: 04141 / 12-6616 (spezielle Entsorgungsfragen und Abfuhrregelungen bei Baustellen, Sammelstellen u.ä.).
zurück