Landkreis Stade

Inhalt

Gartenabfälle & Biotonne

zuklappenAllgemeine Informationen

Kompostieren - Naturkreisläufe schließen © GiZGRAPHICS-fotolia.com© GiZGRAPHICS-fotolia.com

Wie ist mit der Entsorgung von Pflanzenabfällen bzw. Gartenabfällen umzugehen? Regelungen dazu enthält die Pflanzenabfallverordnung.

Gartenabfälle, wie z. B. Baum-, Strauch- und Rasenschnitt, können entweder in der Biotonne entsorgt oder bei den Abfallwirtschaftszentren, Wertstoffhöfen mit Ausnahme des Wertstoffhofes Wischhafen und bei den Kompostierplätzen anliefert werden. Besteht die Möglichkeit, Gartenabfälle auf dem eigenen Grundstück zu kompostieren, sollte natürlich diese umweltfreundliche Variante gewählt werden.
Tipps zur Kompostierung

Das Verbrennen von Gartenabfällen ist nicht erlaubt! Die Entsorgung von Gartenabfälle in Wald und Flur ist verboten!

Fragen rund um das Thema Biotonne und Kompostierung beantwortet Ihnen gern die Abfallberatung unter der Telefonnummer 04141/12-6616.

Hier finden Sie die wichtigsten Tipps zur Biotonne.

Bitte beachten Sie, dass die Telefonnummern in den oben aufgeführten Broschüren nicht mehr aktuell sind.

 

Wem die größte Biotonne von 120 Litern noch zu klein ist, kann die Gartentonne von der Firma Karl Meyer Umweltdienste nutzen. Diese kann aber nur zusätzlich zur Biotonne für Grünabfälle aus dem Garten genutzt werden und nicht für Bioabfälle aus der Küche. Es ist jedoch auch möglich eine Saison-Biotonne zu nutzen.

Frost in der Biotonne

Hier finden Sie wichtige Tipps, damit Ihre Biotonne am Abfuhrtag entleert werden kann.

Was sollte ich sonst noch wissen?
Bemerkungen

Ansprechpartner/in
Umweltamt: Abteilung - Abfallwirtschaft
UmweltamtAm Sande 2
21682 Stade
Telefon: 04141 12-6612
E-Mail: Homepage: htt­p://ww­w.­land­kreis-sta­de.de
Abfallwirtschaft Kundenservice: 04141 / 12-6612
(Abfallgebühren/ -bescheide, Sperrmüll, Abfallbehälter an-, ab- u. ummelden, Wildmüll, Gewerbeabfall).

Abfallwirtschaft Abfallberatung: 04141 / 12-6616 (spezielle Entsorgungsfragen und Abfuhrregelungen bei Baustellen, Sammelstellen u.ä.).
zurück