Landkreis Stade

Inhalt

„SuedLink“-Unterlagen liegen bis 24. Mai im Kreishaus aus - Einwendungen bis 24. Juni möglich

Bei der Suche nach einer Trasse für die unterirdische Starkstromleitung „SuedLink“, mit der vor allem Windstrom vom Norden in den Süden Deutschlands transportiert werden soll, ist jetzt auch formal die Öffentlichkeit gefragt. Über 50 Aktenordner der Bundesnetzagentur stehen am Servicepunkt des Stader Kreishauses (Am Sande 2, 21682 Stade) bis zum 24. Mai zur Einsicht bereit. Landrat Michael Roesberg appelliert an alle Betroffenen, die Möglichkeit zur Information und zur Beteiligung zu nutzen.

Meldung vom 26.04.2019
zurück