Landkreis Stade

Inhalt

Vorbeglaubigung von Urkunden für die Verwendung im Ausland

zuklappenAllgemeine Informationen

Deutsche öffentliche Urkunden, die zur Verwendung im Ausland benötigt werden, sind mit einer „Beglaubigung" (Apostille bzw. Legalisation) zu versehen.

Ob eine Apostille oder eine Legalisation benötigt wird, hängt davon ab, ob zwischen Deutschland und dem jeweiligen Land ein entsprechendes Abkommen besteht oder nicht.

Die Apostille bzw. Legalisation einer Urkunde erfolgt erst, wenn die Urkunde vorbeglaubigt wurde.

Für Urkunden (z.B. Geburts-, Ehe-, Sterbeurkunden, Meldebescheinigungen, Schul-/Hochschulzeugnisse) der Verwaltungsbehörden (Gemeinden, Samtgemeinden, Städte, Landkreise) und Schulen erfolgt die Vorbeglaubigung durch den Landkreis in dessen Bezirk diese Verwaltungsbehörde/Schule liegt.

Der Landkreis Stade sendet dann die Urkunde mit der Vorbeglaubigung an die für ihn zuständige Regierungsvertretung, Auf der Hude 2, 21339 Lüneburg. Von dort wird dann die Apostille bzw. Legalisation erteilt.  Der Antragsteller erhält die Urkunde mit der entsprechenden Apostille bzw. Legalisation von der Regierungsvertretung per Nachnahme zurück.

Zu beachten ist, dass Übersetzungen nicht beglaubigt werden dürfen.

Weitergehende Informationen erhalten Sie auf der Internetseite des Auswärtigen Amtes/Konsularischer Service/Urkunden und Beglaubigungen/Internationaler Urkundenverkehr/Legalisation und Apostille.


Ansprechpartner/in
Ordnungsamt Standort anzeigen
Dezernat IIIAm Sande 2
21682 Stade
Telefon: 04141 12-0
Telefax: 04141 12-1025
E-Mail: Homepage: htt­p://ww­w.­land­kreis-sta­de.de

Allgemeine Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag 08.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 15.30 Uhr
Mittwoch, Freitag 08.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag 08.00 - 17.00 Uhr

Besondere Öffnungszeiten:
Ausländerangelegenheiten:

Montag, Dienstag, Freitag 08.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag 08.00 - 17.00 Uhr

Außerhalb der Öffnungszeiten können gerne Termine vereinbart werden.

Telefonische Erreichbarkeit (Montag - Mittwoch von 14:00 - 15:30)

Das Ordnungsamt des Landkreises Stade ist als örtliche Gefahrenabwehrbehörde vor allem bei speziellen Aufgaben der Eingriffsverwaltung wie zum Beispiel Ausländer-, Jagd-, Waffen-, Sprengstoff-, Schornsteinfegerangelegenheiten zuständig.

Demgegenüber stehen die Aufgaben der Leistungsverwaltung des Ordnungsamtes. Besonders zu nennen sind hier die Abteilung Migration und Teilhabe und die Dienstleistungen der Außenstellen des Ordnungsamtes in Stade-Wiepenkathen, die Feuerwehrtechnische Zentrale und die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle.
Im Übrigen ist das Ordnungsamt für den Rettungsdienst, die Kreisfeuerwehr, den Katastrophenschutz und damit insgesamt für den Schutz der Bevölkerung im Landkreis Stade vor einer Vielzahl von Gefahren zuständig.
zurück

Infospalte

Ansprechpartner