Landkreis Stade

Inhalt

Beibehaltungsgenehmigung

zuklappenAllgemeine Informationen

Mit dem Erwerb einer ausländischen Staatsangehörigkeit tritt regelmäßig der Verlust der deutschen Staatsangehörigkeit ein. Der Verlust kraft Gesetzes tritt nicht ein, wenn ein Deutscher die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union oder der Schweiz erwirbt oder wenn zuvor eine Beibehaltungsgenehmigung erteilt worden ist.
Die Beibehaltungsgenehmigung ist formlos beantragen. Sofern sich der Antragsteller im Ausland aufhält, soll der Antrag bei der zuständigen Auslandsvertretung der Bundesrepublik Deutschland gestellt werden.
Zu den Einzelheiten verweise ich auf das Merkblatt über Verlust der deutschen Staatsangehörigkeit bei Erwerb einer ausländischen Staatsangehörigkeit.



Notwendige Unterlagen:

  • Nachweise beziehungsweise die Glaubhaftmachung fortbestehender Bindungen an Deutschland, sofern sich der Antragsteller im Ausland aufhält.
  • Angabe der spezifischen Gründe für den beabsichtigten Erwerb der ausländischen Staatsangehörigkeit (zum Beispiel Vermeidung konkreter nachgewiesener wirtschaftlicher, vermögensrechtlicher oder sonstiger Nachteile).

Weitere im Einzelfall benötigte Unterlagen und Nachweise werden von Ihnen direkt angefordert.


Rechtliche Grundlagen:
§ 25 Staatsangehörigkeitsgesetz


Kosten:Die Gebühren für eine Beibehaltungsgenehmigung betragen 255,-- € pro Person, für Kinder, die gemeinsam mit dem oder den sorgeberechtigten Eltern einen Antrag gestellt haben
51,--€.


Abschließende Hinweise :
1. Für sonstige staatsangehörigkeitsrechtliche Fragen (bspw. Nachweis über den Nichtbesitz der deutschen Staatsangehörigkeit, Entlassung oder Verzicht auf die deutsche Staatsangehörigkeit) stehen Ihnen Ihre Ansprechpartner/innen gerne zur Verfügung.
2. Für ein Beratungsgespräch bitte ich mit dem Ansprechpartner/der Ansprechpartnerin einen Termin zu vereinbaren. Nur so ist sichergestellt, dass Ihre Ansprechpartner/innen für Sie zur Verfügung stehen.


Ansprechpartner/in
OrdnungsamtStandort anzeigen
Dezernat IIIAm Sande 2
21682 Stade
Telefon: 04141 12-0
Telefax: 04141 12-1025
E-Mail: Homepage: htt­p://ww­w.­land­kreis-sta­de.de

Allgemeine Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag 08.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 15.30 Uhr
Mittwoch, Freitag 08.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag 08.00 - 17.00 Uhr

Besondere Öffnungszeiten:
Ausländerangelegenheiten:

Montag, Dienstag, Freitag 08.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag 08.00 - 17.00 Uhr

Außerhalb der Öffnungszeiten können gerne Termine vereinbart werden.

Telefonische Erreichbarkeit (Montag - Mittwoch von 14:00 - 15:30)

Das Ordnungsamt des Landkreises Stade ist als örtliche Gefahrenabwehrbehörde vor allem bei speziellen Aufgaben der Eingriffsverwaltung wie zum Beispiel Ausländer-, Jagd-, Waffen-, Sprengstoff-, Schornsteinfegerangelegenheiten zuständig.

Demgegenüber stehen die Aufgaben der Leistungsverwaltung des Ordnungsamtes. Besonders zu nennen sind hier die Dienstleistungen der Außenstellen des Ordnungsamtes in Stade-Wiepenkathen, die Feuerwehrtechnische Zentrale und die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle.
Im Übrigen ist das Ordnungsamt für den Rettungsdienst, die Kreisfeuerwehr, den Katastrophenschutz und damit insgesamt für den Schutz der Bevölkerung im Landkreis Stade vor einer Vielzahl von Gefahren zuständig.
zurück