Landkreis Stade

Inhalt

Abschussplan Abschusskontrolle

zuklappenAllgemeine Informationen

Die Abschussplanung ist ein wesentliches Instrument um das Hegeziel des § 1 Abs. 2 Bundesjagdgesetz zu erreichen. Die natürlichen Feinde unseres heimischen Wildes gibt es weitestgehend nicht mehr. An ihrer Stelle ist inzwischen das Kraftfahrzeug getreten (ca. 25 % des getöteten Rehwildes kommen durch Verkehrsunfälle zur Strecke).

Da die natürliche Auslese auf Grund der natürlichen Fressfeinde unseres Wildes nicht mehr funktioniert, muss diese Aufgabe von den Jägern übernommen werden. Durch eine den Biotopvoraussetzungen im jeweiligen Jagdrevier angepasste Abschussfreigabe - vor allem beim Rehwild - sollen auf der einen Seite Wildschäden vermieden und auf der anderen Seite aber auch ein gesund aufgebauter Wildbestand erreicht werden. Hierzu sind Hegerichtlinien vom Land Niedersachsen erlassen worden, die auf wildbiologischen Erkenntnissen beruhen und die von den Jägerinnen und Jägern zu beachten sind.

Die Abschusskontrolle dient dazu, den Abschuss im Hinblick darauf zu kontrollieren, dass sich die Jagdausübenden an diese Hegerichtlinien halten. Im Einzelfall kann durch ordnungsbehördliche Maßnahmen seitens der Jagdbehörde insoweit auf die Jägerinnen und Jäger eingewirkt werden, dass das Hegeziel auch tatsächlich erreicht wird.


Ansprechpartner/in
OrdnungsamtStandort anzeigen
Dezernat IIIAm Sande 2
21682 Stade
Telefon: 04141 12-0
Telefax: 04141 12-1025
E-Mail: Homepage: htt­p://ww­w.­land­kreis-sta­de.de
zurück