Landkreis Stade

Inhalt

Vorlage - 2014/0383-04  

Betreff: Organisation von Sprachfördermaßnahmen für Schülerinnen und Schüler durch den Landkreis Stade
Status:öffentlich  
  Bezüglich:
2014/0383
Beratungsfolge:
Ausschuss für Schule und Bildung
11.11.2014 
Sitzung des Ausschusses für Schule und Bildung zur Kenntnis genommen   

Der Sachstandsbericht wird zur Kenntnis genommen

Beschlussvorschlag:

 

Sachverhalt:

Sachverhalt:

 

In der Sitzung des Kreisausschusses am 06.10.2014 wurde einvernehmlich die nahtlose Fortführung der bisherigen Maßnahmen der Sprachförderung befürwortet und die Verwaltung gebeten, alle notwendigen Schritte dafür in die Wege zu leiten. Landrat Roesberg hat auf damit verbundene Auswirkungen für den Haushaltsplan 2015 hingewiesen. Sodann wurde nachstehender Beschluss gefasst:

 

1.              Der Landrat wird beauftragt, erneut unter Einbeziehung der örtlichen Landtagsabgeordneten im Kultusministerium vorstellig zu werden, um eine zusätzliche Bereitstellung von Ressourcen aus dem Bildungsetat zu erreichen. Des Weiteren wird die Verwaltung beauftragt, an das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge hinsichtlich eventuell bestehender Finanzierungsmöglichkeiten ein entsprechendes Schreiben zu senden.

 

2.              Die Verwaltung wird beauftragt, ein Konzept mit der Landesschulbehörde und den Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern zur Finanzierung der weiteren Maßnahmen in der kommenden Zeit zu erarbeiten, damit die dringend notwendige Sprachförderung nicht zum Erliegen kommt.

 

Der Präsident des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge wurde anschließend mit der Bitte um Unterstützung angeschrieben. Zum Zeitpunkt der Erstellung der Vorlage lag noch keine Antwort vor.

 

Es hat sich eine Arbeitsgruppe aus Vertretern der Landkreisverwaltung, der Niedersächsischen Landesschulbehörde, der Volkshochschule Stade und der Volkshochschule Buxtehude gebildet, um ein Konzept für die Durchführung der Sprachfördermaßnahmen unter den geänderten Rahmenbedingungen zu erarbeiten.

 

Im Verwaltungsentwurf für den Haushaltsplan 2015 wurde vorsorglich ein Aufwand in Höhe von 300.000 EUR für die Durchführung von Sprachfördermaßnahmen für Schulkinder mit keinen oder nur geringen Deutschkenntnissen aufgenommen. Hierzu wird auf den Pkt. 2.2 des Vorberichts zum Haushaltsplanentwurf  (Seite 18) und den Erläuterungen zum Produkt „Sonstige schulische Aufgaben“ (Seite 211) hingewiesen.

 

Über den aktuellen Sachstand wird mündlich in der Sitzung berichtet.

Anlage/n:

 

Stammbaum:
2014/0383   Organisation von Sprachfördermaßnahmen für Schülerinnen und Schüler durch den Landkreis Stade   Amt für Wirtschaft, Verkehr und Schulen   Sitzungsvorlage
2014/0383-02   Organisation von Sprachfördermaßnahmen für Schülerinnen und Schüler durch den Landkreis Stade   Amt für Wirtschaft, Verkehr und Schulen   Sitzungsvorlage
2014/0383-04   Organisation von Sprachfördermaßnahmen für Schülerinnen und Schüler durch den Landkreis Stade   Amt für Wirtschaft, Verkehr und Schulen   Sitzungsvorlage