Landkreis Stade

Inhalt

Vorlage - 2014/0455  

Betreff: Berufung eines stellvertretenden Kreisbrandmeisters "Nord"
Status:öffentlich  
Beratungsfolge:
Feuerschutzausschuss
22.10.2014 
Sitzung des Feuerschutzausschusses ungeändert beschlossen   
Kreisausschuss
Kreistag
15.12.2014 
Sitzung des Kreistages ungeändert beschlossen   

Herr Thorsten Hellwege wird – vorbehaltlich der erfolgreichen Teilnahme an den Zugführer-Lehrgängen Teile 1 und 2 – mit Wirkun

Beschlussvorschlag:

Herr Thorsten Hellwege wird – vorbehaltlich der erfolgreichen Teilnahme an den Zugführer-Lehrgängen Teile 1 und 2 – mit Wirkung vom 01.01.2015 für die Dauer von zwei Jahren kommissarisch mit der Wahrnehmung der Funktion des stellvertretenden Kreisbrandmeisters „Nord“ beauftragt. Zeitgleich wird er als beratendes Mitglied des Feuerschutzausschusses berufen.


Sachverhalt:

Der langjährige stellvertretende Kreisbrandmeister „Nord“, Frank Knörnschild, hat sein Amt aus gesundheitlichen Gründen zum 31.05.2014 niedergelegt, gleichzeitig endete damit seine beratende Mitgliedschaft im Feuerschutzausschuss.

 

Zur Regelung der Nachfolge gilt Folgendes:

 

Kreisbrandmeister/innen, … und ihre Stellvertreter/innen werden jeweils für die Dauer von sechs Jahren in das Ehrenbeamtenverhältnis berufen. Über ihre Ernennung beschließt der Kreistag nach Anhörung des Regierungsbrandmeisters auf Vorschlag der Mehrheit der Gemeindebrandmeister/innen und Ortsbrandmeister/innen des jeweiligen Kommandobereichs (§ 21 abs. 3,4 und 6 Nds. Brandschutzgesetz).

 

Die Gemeinde- und Ortsbrandmeister haben die Angelegenheit auf ihrer Dienstversammlung am 16.07.2014 behandelt; einstimmig wird dem Kreistag als Vorschlag unterbreitet, Herrn Thorsten Hellwege zum stellvertretenden Kreisbrandmeister „Nord“ zu ernennen.

 

In Bezug auf eine mögliche Ernennung von Herrn Hellwege zum stellvertretenden Kreisbrandmeister ist anzumerken, dass diese von der erfolgreichen Teilnahme an den Lehrgängen „Zugführer – Teil 1“ und „Zugführer – Teil 2 sowie „Führer von Verbänden“ abhängig ist.

Gemäß § 12 der Verordnung über die kommunalen Feuerwehren ist – vorbehaltlich der erfolgreichen Teilnahme an den Zugführer-Lehrgängen Teile 1 und 2 nur eine kommissarische und befristete Wahrnehmung der Funktion zulässig.

Herr Hellwege wird die beiden Zugführer-Lehrgänge in der Zeit vom 06. - 17.10.2014 absolvieren, so dass danach eine kommissarische Ernennung möglich wäre.

Der Lehrgang „Führer von Verbänden“ kann voraussichtlich im Laufe des Jahres 2015 absolviert werden.