Landkreis Stade

Inhalt

Vorlage - 2014/0408  

Betreff: Antrag des Flecken Harsefeld auf Gewährung eines Kreiszuschusses aus Jugendhilfemitteln für Umbaumaßnahmen zur Unterbringung einer Regelgruppe mit dem Ziel der Schaffung von 15 Krippenplätzen
Status:öffentlichVorlage-Art:Sitzungsvorlage
Berichterstatter/in:Dezernentin II Brahmst
Federführend:Amt für Jugend und Familie Bearbeiter/-in: Fleischer, Manuela
Beratungsfolge:
Jugendhilfeausschuss Entscheidung
29.07.2014 
Sitzung des Jugendhilfeausschusses (offen)   

Dem Flecken Harsefeld wird für die Umbaumaßnahme zur Unterbringung einer Regelgruppe ein Kreiszuschuss in Höhe von bis zu 18

Beschlussvorschlag:

 

Dem Flecken Harsefeld wird für die Umbaumaßnahme zur Unterbringung einer Regelgruppe ein Kreiszuschuss in Höhe von bis zu 18.033,33 € mit dem Ziel der Schaffung von 15 Krippenplätzen gewährt.

Sachverhalt:

Sachverhalt:

 

Mit Schreiben vom 09.09.2013 beantragte der Flecken Harsefeld die Gewährung eines Kreiszuschusses aus Jugendhilfemitteln für Umbaumaßnahmen zur Verlagerung einer Regelgruppe ins Obergeschoss, die bisher im Erdgeschoss untergebracht war. Ziel der Maßnahme ist die Schaffung von 15 Krippenplätzen.

 

Die Planung wurde mit dem Amt für Jugend und Familie abgestimmt und entspricht der Kindertagesstättenbedarfsplanung im Landkreis Stade.

 

Die Gesamtkosten für 25 Regelplätze und 15 Betreuungsplätze für Kinder unter 3 Jahren werden mit 120.000,- € veranschlagt.

 

Für die 15 Betreuungsplätze für Kinder unter 3 Jahren wurde ein Antrag gemäß der Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen für den Ausbau der Tagesbetreuung für Kinder unter 3 Jahren vom 01.11.2012 beim Land Niedersachsen gestellt und bewilligt. Das Land Niedersachsen gewährt aber nur eine Förderung für den Ausgabenteil, der dem Anteil der geschaffenen neuen Plätze für Kinder unter 3 Jahren an den Gesamtplätzen entspricht. Für Umbaumaßnahmen bei bereits bestehenden Betreuungsplätzen wird keine Förderung gewährt.

 

Für die wechselnde Regelgruppe wurden 1994 Kreismittel gezahlt. Aus Praktikabilitätsgründen ist die jetzt notwendige Krippengruppe nicht im Obergeschoss des Gebäudes unterzubringen. Somit entstehen zusätzlich zu den Kosten für die Schaffung der neuen Krippenplätze Kosten für notwendige Umbaumaßnahmen im Obergeschoss für die Regelgruppe in Höhe von 54.100,- €.

 

Es wird ein Kreiszuschuss in Höhe von bis zu 18.033,33 € (1/3 der anteiligen Investitionskosten für die Plätze für Kinder über 3 Jahren) beantragt. Die Maßnahme wird befürwortet, damit einem bedarfsgerechten Bildungs- und Betreuungsangebot im Flecken Harsefeld entsprochen werden kann.

 

Entsprechende Haushaltsmittel stehen im Haushalt 2014 zur Verfügung.