Landkreis Stade

Inhalt

Vorlage - 2013/0202-03  

Betreff: Regionales Raumordnungsprogramm 2013 Landkreis Stade
Status:öffentlich  
  Bezüglich:
2013/0202
Beratungsfolge:
Ausschuss für Regionalplanung und Umweltfragen
18.06.2014 
Sitzung des Ausschusses für Regionalplanung und Umweltfragen geändert beschlossen   
Kreisausschuss
Kreistag
Anlagen:
Satzung_RROP-2013  
RROP2013_Endfassung_03062014  
Protokoll RROP 2013  
Protokoll Öffentlichkeit RROP 2013  

1

Beschlussvorschlag:

Der Kreistag beschließt die Satzung über die Feststellung des Regionalen Raumordnungsprogramms 2013 Landkreis Stade.

Sachverhalt:

Sachverhalt:

In der Sitzung des Ausschusses für Regionalplanung und Umweltfragen am 05.02.2014 wurde die Änderungen, die sich aus dem erneuten Beteiligungsverfahren sowie der öffentlichen Auslegung der RROP-Planunterlagen im Dezember 2013 ergaben, ausführlich an Hand einer synoptischen Darstellung (2. Entwurf RROP 2013-wesentliche Änderungen) erläutert und mit einigen redaktionellen Änderungen zustimmend beraten. Weiterhin wurde ein erneutes Beteiligungsverfahren beschlossen. Die Beteiligung der Träger öffentlicher Belange, der Gemeinden/Samtgemeinden und der Öffentlichkeit fand im März/April 2014 statt.

 

Nach Prüfung der erneut vorgebrachten Anregungen und Bedenken ergeben sich Änderungen, insbesondere in der Begründung, die im Detail in der beigefügten Synopse dargestellt sind. Die Änderungen werden im Rahmen der Sitzung ergänzend erläutert.

 

Die Anregungen beziehen sich zum Großteil auf die Angrenzung und Festlegung der Vorranggebiete Windenergienutzung, wobei die Gebiete Buxtehude, Deinste, Essel und Oederquart-Wetterdeich im Fokus stehen. Bei den Gebieten Buxtehude und Deinste werden die Gebiete aufgrund von Uhu-Vorkommen abgelehnt.

Darüber hinaus wird angeregt, das Vorranggebiet nördlich Hammah zu verkleinern sowie das Gebiet bei Hagenah in der zeichnerischen Darstellung zu belassen.

Im Textteil sollen Änderungen der Ziele oder Grundsätze in den Kap. 1.1, 2.1, 2.2, 3.1.2, 4.1.2.1, 4.2.2 sowie 4.2.3 erfolgen. Des Weiteren werden noch redaktionelle Änderungen vorgenommen und die Begründung in einigen Kapiteln ergänzt.

 

Zur Entscheidung werden die Satzung über das Regionale Raumordnungsprogramm sowie der geänderte Entwurf einschl. der zeichnerischen Darstellung und aufgrund der mehrfachen Beteiligungen die drei Synopsen sowie die Protokolle der Erörterungstermine vorgelegt.

Anlage/n:

Anlage/n:

  1. Satzung zum Regionalen Raumordnungsprogramm 2013 Landkreis Stade
  2. Regionales Raumordnungsprogramm Landkreis Stade 2013
  3. Regionales Raumordnungsprogramm Landkreis Stade 2013 – zeichnerische Darstellung
  4. Synopse der eingegangenen Anregungen und Bedenken einschl. der Stellungnahme der Verwaltung und Beschlussvorschlag 26.05.2014
  5. Niederschriften über die Erörterungstermine vom 13.05.2014
Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Satzung_RROP-2013 (6 KB)      
Anlage 4 2 RROP2013_Endfassung_03062014 (2156 KB)      
Anlage 2 8 Protokoll RROP 2013 (855 KB)      
Anlage 3 9 Protokoll Öffentlichkeit RROP 2013 (661 KB)      
Stammbaum:
2013/0202   Regionales Raumordnungsprogramm 2013 des Landkreises Stade   Planungsamt   Sitzungsvorlage
2013/0202-01   Regionales Raumordnungsprogramm 2013 des Landkreises Stade - Zwischenbericht   Planungsamt   Sitzungsvorlage
2013/0202-02   Regionales Raumordnungsprogramm 2013 des Landkreises Stade   Planungsamt   Sitzungsvorlage
2013/0202-02-01   Regionales Raumordnungsprogramm 2013 des Landkreises Stade   Planungsamt   Sitzungsvorlage
2013/0202-03   Regionales Raumordnungsprogramm 2013 Landkreis Stade   Planungsamt   Sitzungsvorlage
2013/0202-04   Neuaufstellung des Regionalen Raumordnungsprogramms 2013 Landkreis Stade Genehmigung durch das Amt für regionale Landesentwicklung   Planungsamt   Sitzungsvorlage
2013/0202-04-01   Neuaufstellung des Regionalen Raumordnungsprogramms 2013 Landkreis Stade Genehmigung durch das Amt für regionale Landesentwicklung Änderung auf Grund der Beschlussempfehlung des Ausschusses für Regionalplanung und Umweltfragen   Planungsamt   Sitzungsvorlage