Landkreis Stade

Inhalt

Auszug - Straßenbaumaßnahmen des Landkreises 2020  

Sitzung des Bau- und Wegeausschusses
TOP: Ö 4
Gremium: Bau- und Wegeausschuss Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Di, 25.02.2020 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 8:30 - 10:00 Anlass: Sitzung
Raum: Sitzungssaal Elbe
Ort: Am Sande 2, 21682 Stade
2020/1379 Straßenbaumaßnahmen des Landkreises 2020
     
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Sitzungsvorlage
Berichterstatter/in:KBR'in Pönitz
Federführend:Dezernat IV Bearbeiter/-in: Winkler, Jörg-Markus
 
Wortprotokoll

 KBR Pönitz gibt in Anlehnung an die Sitzungsvorlage einen Überblick über die in diesem Jahr anstehenden Baumaßnahmen an Kreisstraßen. Sie erläutert darüber hinaus Details der Maßnahmen.

 

Die K39 soll ab Sommer 2020 im Bereich Borstel bis Kohlenhusen grundhaft erneuert werden. Der Ausbau soll nicht in Vollsperrung, sondern mit Einbahnstraßenregelung ohne Ampel durchgeführt werden. Die Baumaßnahme wird der Gemeinde Jork vor Baubeginn vorgestellt, für die Bürger ist eine Informationsveranstaltung vorgesehen. Im Anschluss an diese Baumaßnahme soll der Abschnitt Kohlenhusen – Hahnöfersand in Angriff genommen werden. Die genaue Gestaltung der Verkehrsregelung (z. B. tageszeitlicher „Umkehrverkehr“) wird noch geklärt.

 

Die Kosten für die Sanierung des Ellerbruchtunnels in Buxtehude (K39) belaufen sich auf ca. 1,05 Mio. €.

 

KA Rolker und KA Koch-Böhnke machen auf den schlechten Zustand der K51 in Dammhausen aufmerksam und weisen auf dringenden Verbesserungsbedarf hin. KBR Pönitz erklärt, dass aufgrund bestehender Vereinbarungen nicht geplant ist, diese Straße zu erneuern.

 

Auf Nachfrage von KA Hinck erläutert KBR Pönitz, dass die Unterhaltspflicht des Straßenbaulastträgers bestehen bleibt, wenn eine Straße aus Anlass einer Umleitung infolge einer Straßenbaumaßnahme eines anderen Trägers beschädigt wird.

 

Der Vorsitzende und KA Wiegers interessieren sich für neue Entwicklungen im Fall der Schadenersatzforderung wegen eines fehlerhaften Baugrundgutachtens an der K51 Dammhausen. Die Verwaltung hat die Forderung geltend gemacht, eine Einigung ist aber noch nicht erzielt. Eine Aussage über die Höhe des eingetretenen Schadens ist derzeit nicht möglich.

 

KA Jürgens hält die K78 Brobergen für sanierungsbedürftig. Herr Winkler erläutert, dass in diesem Jahr mit der Planung begonnen wird.

 

Die Frage von KA Koch-Böhnke nach dem Abbau des Investitionsstaus beantwortet KBR Pönitz dahingehend, dass dieser auf relativ niedrigem Niveau in Abhängigkeit von Finanzen und Personal entsprechend dem Beratungsergebnis des Ausschusses aus dem letzten Jahr fortgeführt wird.

 

Auf die Frage des Vorsitzenden nach der Behebung von Schäden an der K53 erklärt Herr Winkler, dass die Auftragsvergabe bevorsteht und voraussichtlich im Frühjahr mit der Maßnahme begonnen wird.

 

Der Ausschuss nimmt die Ausführungen zu den in 2020 geplanten Baumaßnahmen an Kreisstraßen ohne Beschluss zur Kenntnis.

 


Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Projektplanung Kreisstraßen 2020 (26 KB)